logo Kulturlandschaft
Nahetal  |  Soonwald  |  Idarwald  |  Hochwald  |  Moseltal  |  Rheintal  |  Landkreise  |  Home

Bacharach am Rhein

Keine Frage, dieser Weinort ist ein touristisches Muss für jeden Besucher, der an den Mittelrhein kommt. Der Ortskern von Bacharach mit seinen malerischen Gassen und ausnehmend schönen Fachwerkhäusern liegt hinter mittelalterlichen Ringmauern, mit deren Bau bereits im Jahre 1344 begonnen wurde und die in großen Teilen bis heute erhalten geblieben sind. Die Türme auf der Rheinseite hatte man durch einen überdachten Wehrgang miteinander verbunden, ein überaus lohnender Spaziergang durch vergangene Jahrhunderte. Die drei noch vorhandenen Stadttore waren Bestandteile des Ringmauer-Systems und haben ganz wesentlich zum unverwechselbaren Charakter dieses Städtchens beigetragen. Das Münztor liegt im Norden, das Markttor in der Mitte und das Krahntor in unmittelbarer Nähe des mittelalterlichen Warenumschlagplatzes und der ehemaligen kurpfälzischen Zollstelle, wo die rheinabwärts zu transportierenden Güter nach Passieren der Untiefen beim Binger "Loch" auf größere Schiffe umgeladen wurden. Tatsächlich war Bacharach im Mittelalter, bedingt durch seine verkehrsmäßig ausgesprochen günstige Lage, einer der zentralen Handels- und Warenumschlagplätze für Wein und Holz am Mittelrhein, mit dem entsprechenden Angebot an Lagerhallen. Dazu kam der Bacharacher Zoll, der eine wichtige, beständig sprudelnde Einnahmequelle für die Landesherren darstellte. Als ausgesprochen prosperierender Wirtschaftsstandort wurde Bacharach deshalb bereits im Jahre 1254 in den "Rheinischen Städtebund" aufgenommen und erhielt 100 Jahre später die Stadtrechte.

Bacharach
[ Kritik und Anregungen bitte an Webmaster ] Axel.Stassen@maasberg-therme.de
[ Zurück zur Startseite ]
English  |  Impressum