logo Kulturlandschaft
Nahetal  |  Soonwald  |  Idarwald  |  Hochwald  |  Moseltal  |  Rheintal  |  Landkreise  |  Home

Landkreis Rhein-Hunsrück (Simmern)

Wappen

Grußwort

Herzliche Grüße aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis! Begeben Sie sich auf den von Herrn Dr. Hans H. Stassen erstellten Internetseiten auf einen Streifzug durch die Geschichte und entdecken Sie bezaubernde Landschaften und touristische Attraktionen der Regionen Rhein, Hunsrück und Nahetal. Stöbern Sie in den reichhaltigen Informationen, es wird sich sicher einiges finden, was Sie interessiert. Viel Vergnügen!
Herzliche Grüße,
Ihr Bertram Fleck, Landrat

Zahlen und Fakten

Der Rhein-Hunsrück-Kreis gehört zum Rheinischen Schiefergebirge. Das Werden der uralten Kulturlandschaft wurde durch Klima, Bodenbeschaffenheit und Höhenlagen nachhaltig bestimmt. Begrenzt wird die Landschaft durch Rhein, Mosel und Nahe. Der Rhein durchbricht bei Bingen das Gebirge und erreicht bei Koblenz das mittelrheinische Becken. Entscheidend haben die Bäche an der Oberflächengestaltung mitgewirkt und durch ihr Einschneiden in den Gebirgsblock die Täler ausgebildet. Das romantische Mittelrheintal mit seinen Burgen, Kirchen und Kulturdenkmälern gehört zu den schönsten Landschaften Deutschlands. Die sonnenbeschienenen Talhänge eignen sich vorzüglich zu Weinbau. Dort, wo die Hänge steiler und schroffer werden und zuweilen an den Fluss treten, musste das Gebirge für die Eisenbahn durch Tunnel erschlossen werden. Die Landschaft der Hochfläche ist durch ihre Vielfalt gekennzeichnet, ein buntes Nebeneinander von Feld, Wald und schmucken Dörfern. Im Südosten verläuft auf 40 km vom Hahnenbachtal bis zum Rhein der Soonwald, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands und die Heimat des Jägers aus Kurpfalz. Spezifische Angaben zur Wirtschaft auf Seite "Kultur und Wirtschaft".

    • Größe: 962.95 qkm, 134 Gemeinden
      • Landwirtschaftsfläche: 40'518 ha (42.1%)
      • Wald: 43'337 ha (45.0%)
      • Verkehrsflächen, Wege, Plätze: 6'136 ha (6.4%)
      • Gebäude- und Freiflächen: 3'858 ha (4.0%)
      • Erholungsflächen: 917 ha (1.0%)
      • Gewässer: 836 ha (0.9%)
      • Betriebsflächen: 230 ha (0.2%)
      • Sonstige Flächen: 463 ha (0.5%)

    • Einwohner: 106'018 (Stand 31.12.2002)
    • Bevölkerungsdichte: 110 Einwohner/qkm
    • Höchste Erhebung: Simmerkopf (653 m)
    • Ost-West-Ausdehnung: 34 km
    • Nord-Süd-Ausdehnung: 49 km
    • Naturschutzgebiete: 7 mit zusammen 1'100 ha Fläche
    • Angrenzende Landkreise: Rhein-Lahn-Kreis, Mainz-Bingen, Bad-Kreuznach, Birkenfeld, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Mayen-Koblenz

[ Kritik und Anregungen bitte an Webmaster ] Axel.Stassen@maasberg-therme.de
[ Zurück zur Startseite ]
English  |  Impressum