Maasberg Logo
Kulturlandschaft
vSpacer

Traben-Trarbach an der Mosel

Auf ihrem Wege zwischen Trier und Koblenz passiert die Mosel drei langgezogene und sehr enge Schleifen (bei Trittenheim, Traben-Trarbach und Zell), welche dem Fluss viele Kilometer Umwege verursachen. Die durch die Moselschleife bei Traben-Trarbach gebildete Halbinsel mit dem Ortsteil Traben hatte selbst im ausgehenden 17. Jahrhundert noch eine große militärische Bedeutung, weil man von hier aus die Schifffahrt auf der Mosel perfekt kontrollieren konnte. So begann dort im Jahre 1687 der französische "Sonnenkönig" Louis XIV. (1643-1715) nach der Eroberung des Moselgebietes unverzüglich mit dem Bau der riesigen Festungsanlage "Mont Royal". Die noch unvollendete Anlage wurde jedoch bereits 10 Jahre später, als eine der Bedingungen des Friedensschlusses im holländischen Ryswik, durch französische Sprengmeister wieder zerstört. In unseren Tagen finden sich nur noch wenige Überreste der Anlage auf dem "Mont Royal" und es bedarf genauer Ortskenntnisse, um sich die ehemals gewaltigen Ausmaße der Festung vor Augen führen zu können.

Heute ist Traben-Trarbach eine bekannte Wein- und Fremdenverkehrsstadt beidseits der Mittelmosel am Kopf der engen Moselschleife. Die beiden früher unabhängigen Ortsteile Traben (links der Mosel) und Trarbach (rechts der Mosel) wurden im Jahre 1904 zur Doppelstadt Traben-Trarbach mit einheitlicher Verwaltung zusammengelegt. Die Stadtteile sind durch eine "wehrhafte" Brücke aus dem Jahre 1899 miteinander verbunden. Diese Brücke hat ein eigenwilliges Brückentor, das von dem damals sehr bekannten Jugendstil-Architekten Bruno Möhring konzipiert worden ist.

Das berühmte Brückentor von TrabenTrarbach (Moseltal)
footSpacer
[ Mail an Webmaster ] Axel.Stassen@maasberg-therme.de