Maasberg Logo
Title
Kulturlandschaft
vSpacer
Trithemius

Matthiaskirche Bad Sobernheim

Der Bau der St. Matthias Kirche erfolgte um das Jahr 1000 durch Erzbischof Willigis von Mainz. Vor 500 Jahren erhielt die Kirche dann mit der Fertigstellung des westlichen Rubensturmes mit seinem Steinpyramidendach ihre heutige spätgotische Gestalt (Bauzeit: 1383-1482). Überreste der ersten romanischen Kirche sind im nördlichen Willigisturm erhalten geblieben. Chorraum (14. Jh.) und Kirchenschiff (15. Jh.) bilden eine Hallenkirche mit vier Jochen. Dazu kommen der östliche dreiseitige Chor mit zwei Jochen, das nördliche Seitenschiff mit drei Quergiebeln und Satteldach, der hallenartig gebaute Haupteingang im Norden und die südlich angebaute Sakristei. Die an den Stützpfeilern angebrachten Figuren, der Taufstein, verschiedene Reste von Wandgemälden, sowie Grabsteine aus dem 15. - 17. Jahrhundert sind kunstgeschichtlich wertvolle Details. In den Jahren 1959-1969 erfolgten umfangreiche Erneuerungs- und Sicherungsarbeiten.

Photo: Die modernen Maßwerkfenster von Georg Meistermann sind sehr eindrucksvoll und von besonderem künstlerischen Rang.

vSpacer
Spätgotische Matthiaskirche in Bad Sobernheim, Bauzeit: 1383-1482 (Nahetal)
footSpacer
[ Mail an Webmaster ] Axel.Stassen@maasberg-therme.de