logo Kulturlandschaft
Nahetal  |  Soonwald  |  Idarwald  |  Hochwald  |  Moseltal  |  Rheintal  |  Landkreise  |  Home

Von der unwirklichen Schönheit der Achate

Kein anderes Fundgebiet in Europa ist durch eine so große Vielfalt von Achaten der unterschiedlichsten Form und Farbe ausgezeichnet, wie die Region Idar-Oberstein. Diese Achatfunde gaben den Anlass für die Entwicklung der Edelsteinindustrie, die bis heute ihre überragende Bedeutung behalten hat, selbst nachdem die lokalen Vorkommen längst erschöpft waren (gewerblicher Abbau von 1375-1875). Heute werden die Rohsteine aus aller Herren Länder importiert.

Das Entstehen der Achate liegt im Perm vor 285 Millionen Jahren am Ende des Erdaltertums und ist auf den ausgeprägten Vulkanismus dieser Zeit im Nahetal zurückzuführen. Diesem Vulkanismus sind auch Rauchquarze, Amethyste, Jaspise und Calcite gleichermaßen zu verdanken. Achate —als spezielle Form des Minerals "Quarz"— füllen Blasenräume im vulkanischen Gestein, wobei bis heute jedoch nicht genau geklärt werden konnte, auf welche Weise sich das SiO2 in den Blasen angesammelt und zu Achaten umgewandelt hat.

Weiterführende Informationen: Landmesser M., Zur Geothermometrie und Theorie der Acchate, Mitt. Pollichia 79, 1992: 159-201
Slide Show
[ Kritik und Anregungen bitte an Webmaster ] Axel.Stassen@maasberg-therme.de
[ Zurück zur Startseite ]
English  |  Impressum