logo Kulturlandschaft
Nahetal  |  Soonwald  |  Idarwald  |  Hochwald  |  Moseltal  |  Rheintal  |  Landkreise  |  Home

Kleiner Blick ins Museum Birkenfeld

In der vor- und frühgeschichtlichen Abteilung des Museums Birkenfeld finden sich beispielsweise bronzene etruskische Schnabelkannen aus der Zeit um 400 v. Chr., die beim festlichen Mahle als Weinkannen dienten und die aus den keltischen Fürstengräbern von Hoppstädten und Siesbach stammen; eine Vielzahl keltischer Schmuckgegenstände; sehr gut erhaltene römische Nägel aus verschiedenen Fundorten; römisches Geschirr und Kultgegenstände; in Sandstein gearbeitet römische Skulpturen, wie zum Beispiel der Adler, der von einer Säule herab das gallo-römische Grabmal von Siesbach beherrschte.

Wichtige Einblicke in die jüngere Geschichte der Region bietet darüber hinaus die heimat- und volkskundliche Abteilung mit ihren umfangreichen Sammlungen und Exponaten. Die Öffnungszeiten sind auf Sonntag und Dienstag Nachmittag beschränkt, es sind aber auch telefonische Vereinbarungen möglich.

Weiterführende Informationen: Museum Birkenfeld. Festschrift zum 75-jährigen Bestehen. Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde, Sonderheft 47, Verlag W. Schäfer, Bergweiler 1985
Slide Show
[ Kritik und Anregungen bitte an Webmaster ] Axel.Stassen@maasberg-therme.de
[ Zurück zur Startseite ]
English  |  Impressum