Maasberg Logo
Title
Kulturlandschaft
vSpacer
Trithemius

Bad Sobernheim, jüngstes 'Bad' im Nahetal

Bad Sobernheim ist das jüngste der drei "Bäder" im Nahetal und steht deshalb noch etwas im Schatten der beiden älteren Kurstädte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein. Zu Unrecht allerdings, denn Bad Sobernheim hat sich in den fast 100 Jahren seines Bestehens als Kurstadt kontinuierlich zu einem erfolgreichen Felke-Heilbad entwickelt. In dieser Zeit wurden zudem Kurbetrieb und Tourismus auf der Basis von Erholung und Wellness zu einem wichtigen wirtschaftlichen Standbein der Region. Nach der recht späten staatlichen Anerkennung als Felke-Heilbad im Jahre 1989 folgte dann aber sehr rasch die Verleihung des "Bad"-Titels nur fünf Jahre später. Bad Sobernheim hat ganz eigene, besondere Vorzüge, die seine Attraktivität begründen: hohe Standards, eine beeindruckende Infrastruktur sowie drei unter ärztlicher Leitung stehende Kurhäuser, die ganzheitliche Naturheilverfahren nicht als Modetrend verstehen, sondern seit fast einem Jahrhundert mit viel Engagement pflegen. Die Grundprinzipien des Kurbetriebes (Beginn im Jahre 1907) gehen auf den Naturarzt Emanuel Felke zurück.

Photo: Die Mattheiser Sommer-Akademie steht unter der künstlerischen Leitung von Udo Schneberger und verbindet in bester Festival-Tradition internationale Meisterklassen mit Konzerten weltbekannter Künstler und junger Meister von morgen.

vSpacer
Bad Sobernheim: alljährlich stattfindende Mattheiser Sommer-Akademie der Musik (Nahetal)
footSpacer
[ Mail an Webmaster ] Axel.Stassen@maasberg-therme.de